„Heute lernen, morgen vergessen“

Sie klopft energisch. Ihre kräftigen Hände sind gerötet und von feinen Rissen durchzogen. Gracia, zurückhaltender Blick, ungeschminkt, tätowierte Unterarme, ist in Eile. Schliesslich ist sie hier nicht zum Vergnügen. Gracia arbeitet als Zimmermädchen.   9.50 Uhr: Zimmer 714, Doppelzimmer, Reinigungszeit: 14 Minuten Es müffelt. Ein Geruch nach ungewaschenen Socken und Knoblauch. Wortlos eilt Gracia zur […]

Read More

Von Einsamkeit und der besten Rösti im Bündnerland

Geschafft! Das Berghaus ist in Sichtweite. Wir befinden uns auf der Davoser Stafelalp auf 1894 m. ü. M. Es ist Januar und wir sind im langersehnten Winter angekommen. Der Schnee liegt wie bleierne Watte auf den Tannen. Bleiern sind auch meine Beine nach unserem Marsch durch den Wald. Verschwitzt stapfen wir die letzten Meter durch […]

Read More

Mamãs Herz schlägt für Parfum

Auf den Gängen des Hotels Sunstar ist es ruhig. Die Gäste haben bereits ausgecheckt oder sind in ihr Tagesprogramm gestartet. Rasche Schritte tönen den Gang entlang. Klopf, klopf. „Houskeeping“, meldet sich eine laute Stimme. Natercia des Santos ist auf ihrer Tour. Aus der Tasche des blauen Kittels nimmt sie ihren Schlüssel. Ausatmen. Dann erst öffnet […]

Read More

Fire & Ice oder die explosive Mischung auf dem Jakobshorn

7.18 Uhr Davos Jakobshornbahn. Aus dem Schneegestöber tritt ein vollgepackter, bärtiger Mann. Ein Bergler, wie wir Unterländer sie nennen. „Kömäd ihr hüt zu üs ufa?“ ruft er uns entgegen. Nach unserem noch schlaftaumelnden Nicken folgt ein „tschau zämä i bi där Christian und ihr könnd grad mitkoh“. Mitkommen heisst auf 2’500m Höhe ins Büro des […]

Read More

But the air is never sweet enough

Tanz ins Ungewisse Die Gespräche verstummen. Unten eine Bühne – ohne Bild – schlicht gehalten, schwach beleuchtet. Gestalten, nicht mehr als Schemen, betreten andächtig den Raum. Schritt für Schritt tasten sie sich vor, entdecken behutsam die Leere. Die Schemen atmen tief ein und aus. Erst langsam, dann immer schneller und gieriger nach Luft schnappend. Eine […]

Read More

SELIG SIND, DIE DA LEID TRAGEN

Im Räderwerk eines Kulturbetriebs: In der Tonhalle Zürich entsteht in nur drei Probetagen das deutsche Requiem von Johannes Brahms. Auf der Bühne ernten die Sänger des Profichors der Zürcher Singakademie gemeinsam Applaus, dahinter findet ein knallharter Konkurrenzkampf statt.   Peter Solomon, der Korrepetitor am Klavier, spielt die ersten Töne des Orchesterparts. Im Probelokal verstummt jedes […]

Read More

Schnupperlehre mit Totmann, Zwerg und Leidenschaft

Gedämpft dudelt DRS 3. Zu leise, um den Song zu erahnen. Nichts los! „Der 1. Zug geht schon um fünf“, sagt Andy, „Berufspendler sind schon lange weg“. Andy, 21 Jahre, Mitteldienst-Schicht. „Geht von Viertel vor acht bis sechs“. Es ist ruhig am Schalter und Andy hat somit Zeit. Niemand zu sehen. Sind Unterländer, Prättigauer oder […]

Read More

Klack, klack.

Klack, klack. Der Skischuh sitzt fest in der Bindung. Allerdings, der Ski, der damit verbunden ist, liegt noch nicht im Schnee, sondern auf der Werkbank des Sportgeschäfts Angerer in Davos. Silvan nimmt den Schraubenzieher und führt die nötigen Einstellungen an der Bindung aus. Es muss schnell gehen. Für andere Fragen als nach Körpergrösse, Gewicht und […]

Read More

Fremde unter sich

„Welcome to Kazachstan!“ die Aufschrift auf dem Ortsbus ist nicht zu übersehen. Ein Hinweis auf das bevorstehende World Economic Forum – „WEF“ wie es die Einheimischen nennen. Noch fünf Tage. Es herrscht Ruhe an diesem Freitagmorgen auf dem Postplatz von Davos. Schneegestöber. Ein Gemeindemitarbeiter sammelt Schnipsel auf und wirft sie in seinen orangen Abfallwagen. Er […]

Read More

Charme und Schauder ob Davos

Lange – zu lange für mache – hat er sich Zeit gelassen. Nun ist er doch noch aufgetaucht. Schön ist er, dass muss ich zugeben. Ich höre ihn, ich rieche ihn, ich fühle ihn auf Schritt und Tritt, den Winter. Ich bin auf dem Weg zur Stafelalp. Eine alte Walsersiedlung ob Davos. Eines der alten […]

Read More

Unsere Partner